Kommissionen

Die Fachschaft hat u.A. Einsitz in folgenden  Kommissionen:

Fakultätssitzung

Vorsitz: Prof. Peter Eggli (Dekan)

Auftrag: Behandelt Anträge aus dem Ausschuss Lehre und dem Ausschuss Forschung. Die Studierenden haben zwei volle Sitze in der Fakultät, d.h. mit Stimmrecht. Hier treffen sich einmal im Monat alle Professoren und Dozenten, um über die wichtigen Dinge an unserer Fakultät zu diskutieren und ggf. abzustimmen.


Ausschuss Lehre

Vorsitz: Prof. Dr. Christian Seiler

Auftrag: Der Ausschuss Lehre bildet die Subkommission Lehre Bachelorstudium Medizin und die Subkommission Masterstudium Humanmedizin (siehe unten) und stimmt über deren Vorschläge zur Planung und Umsetzung der Ausbildungsziele ab.


Subkommission Lehre Bachelorstudium Medizin (SBM)

Vorsitz: Prof. Dr. Peter Bütikofer

Auftrag: Organisiert die Studienjahre 1-3 und ist unter Anderem für die Planung der Prüfungen verantwortlich.


Subkommission Lehre Masterstudium (SMH)

Vorsitz: Prof. Dr. Robert Greif

Auftrag: Plant und organisiert die Studienjahre 4-6.


Nachfolgekommission-Koordination

Vorsitz:

Auftrag: Auswählen und Ernennen von zu besetzenden Professuren. Es werden 5 Kandidaten eingeladen, die eine Probevorlesung halten müssen und dann von Studierenden und Professoren bewertet werden.


+100 Kommission (Bachelor)

Auf Beschluss des Regierungsrates erhielt die medizinische Fakultät den Auftrag, 100 mehr humanmedizinische Studienplätze an der Uni Bern anzubieten. Die „Strategie- und Expertengruppe Bachelor +100“, in welche unter Anderen auch die Vertretung der Fachschaft Einsitz hat, diskutiert die dabei auftretenden Probleme und Konflikte und alle Anwesenden können ihre Meinungen, Anliegen, Positionen und Vorschläge einbringen, sodass diese in der Projektplanung berücksichtigt werden können.


Ausbildungskommission

Vorsitz: Lisa Alfare und Angela Berni (EB der swimsa)

Auftrag: Die Ausbildungskommission ist ein demokratisches Organ der swimsa. Sie beschäftigt sich mit allen Fragen, welche die Ausbildung der Medizinstudierenden betreffen. Dabei sorgt sie dafür, dass die Meinung der Schweizer Medizinstudierenden in die relevanten Gremien getragen wird und ist bestrebt, die Interessen der Studierenden überall dort zu vertreten, wo dies wünschenswert ist.

Besetzt durch: Eva Angehrn und Cloé Schaub